Es klingt so schön: Einfach mit dem Smartphone zahlen, anstatt an der Kasse nach Bargeld oder der EC-Karte zu kramen.  Diese relativ junge Form des bargeldlosen Geldverkehrs bezeichnet man als Mobile Payment oder kurz mPayment. 

Mobile Payment sorgt für eine schnellere und einfachere Bezahlung und ist damit für Verbraucher eine enorme Erleichterung. In Anbetracht dieser Vorteile liegt die Erwartung nahe, dass sich mobile Bezahlsysteme mittlerweile auch in Deutschland durchgesetzt haben. Die Realität sieht aber anders aus: Das bargeldlose Bezahlen per Handy steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen.
In der Schweiz hingegen haben sich die mobilen Bezahldienste schneller verbreitet und sind bereits stärker etabliert.
Der Start von Apple Pay in der Schweiz ist ein wichtiger Meilenstein für den lokalen Mobile Payment Markt. Für die vorliegende Social Media Analyse zum mPayment in der Schweiz hat pressrelations im Social Web bestehende Anbieter mobiler Bezahlsysteme wie Apple Pay,TWINT, Paymit und SwissWallet analysiert.

Dabei wurden wichtige Erfolgskennzahlen wie

  • Buzz
  • Interaktion
  • Social Media Kanalverteilung
  • potenzielle Reichweite ausgewertet und
  • Influencer mit großem Wirkungsgrad und hoher Relevanz zum Thema identifiziert.

Social Media Analyse Mobile Payment Schweiz
Die Vorankündigung von Apple Pay in der Schweiz war mit Blick auf den erzielten Buzz ein voller Erfolg. Mit 1.224 Nennungen liegt Apple Pay klar vor dem Schweizer Bezahlsystemen TWINT (372 Nennungen), Paymit (239 Nennungen) und SwissWallet (mit 8 Nennungen).
Es bleibt spannend, welche Anbieter sich schlussendlich durchsetzen werden und wie lange es noch dauern wird, bis das mobile Bezahlen von der Mehrheit der Verbraucher angenommen wird.
In Deutschland ist Apple Pay noch nicht verfügbar.

Hier geht es zum Download der Analyse-Grafik.

Für die Analyse hat pressrelations deutsch-, englisch-, französisch- und italienisch- sprachige Beiträge aus unterschiedlichen Social Media Kanälen wie Blogs, Foren, Twitter, Facebook, Google+, Instagram und Flickr bewertet. Der Untersuchungszeitraum vom 01.06. bis 30.06.2016 wurde so gewählt, dass die Vorankündigen zum Launch von Apple Pay in der Schweiz (am 07.07.16) einbezogen werden konnte, um alle relevanten Veränderungen im Vorfeld der Markteinführung aufzeigen zu können.

Die Grafik wurde erstellt von:
Nadja Iftikhar Lektorin und Social Media Analystin bei pressrelations GmbH
Seit 2014 ist Nadja Iftikhar bei pressrelations im Lektorat und im Social Media Team tätig. Vor und nach ihrem Auslandsstudium in London sammelte sie u.a. Berufserfahrungen im Journalismus, im Verlagswesen sowie in der internen Kommunikation. Sie absolvierte ihr Traineeprogramm bei einem international tätigen Medienbeobachter. Das Zusammenspiel von interkulturellen Kommunikationseinflüssen und ihren Medienresonanzen interessiert sie dabei am meisten.

The following two tabs change content below.
Anja Kloster

Anja Kloster

Senior Social Media & Online Marketing Manager bei pressrelations GmbH
Anja Kloster ist Senior Social Media & Online Marketing Manager bei pressrelations in Berlin und neben dem Online Marketing auch für die Konzeptionierung von Social Media Monitoring Lösungen verantwortlich. Sie schreibt rund um die Themen Social Media, Online Marketing und SEO. Bevor sie zu pressrelations kam, war sie als Social Media Content Managerin und Research & Program Planning Managerin für internationale Medienkonzerne tätig.

Pin It on Pinterest

Bitte weitersagen!

Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!