pressrelations Social Media Lexikon

Schluss mit dem Begriffs-Wirrwarr im Web: Das Social Media Lexikon von pressrelations erläutert Einsteigern in aller Kürze wichtige Begriffe und Abkürzungen aus den Bereichen Social Media und Web 2.0./3.0. – von Absprungrate über Social Bookmarking bis hin zu World of Mouth Marketing.

Das Lexikon erweist sich als nützlich für Sie? Dann freuen wir uns über die digitale Empfehlung via Verlinkung auf Ihrem favorisierten Social Media Kanal.

Sie vermissen Stichworte oder haben Anregungen für uns? Dann schreiben Sie uns an blogredaktion@pressrelations.de oder hinterlassen Sie uns direkt einen Kommentar.

Absprungrate (auch Bounce Rate genannt)
Prozentualer Anteil von Besuchern einer Webseite, die die Seite wieder verlassen, ohne eine weitere Unterseite der jeweiligen Domain aufzurufen.
Active Sourcing
Konzept des Personalwesens – aktive Akquise von potentiellen MitarbeiterInnen, die über ein Profil verfügen, das entweder allgemein zum Unternehmen oder konkret auf eine bestimmte Position passt.
Advertorial
Schachtelwort aus Advertising und Editorial – ist die redaktionelle Aufmachung einer Werbeanzeige, die den Anschein eines redaktionellen Beitrags hat.
Awareness
Bewusstsein/Aufmerksamkeit
Ad Impression (auch Views genannt)
Anzahl der erreichten Werbeeindrücke durch Besucher einer Website
AdWords
Online-Werbeprogramm vom Suchmaschinenbetreiber Google
Affiliate-Marketing
Bereich des Online-Marketings, bei dem Webseitenbetreiber Werbelinks von Dritten auf ihrer Plattform platzieren.
Backlink (auch Inbound Link genannt)
Hereinführender Link einer Website, der von einer anderen Website aus auf diese führt.
Bannerwerbung (auch Display-Advertising genannt)

Form der Internetwerbung. Die Werbung wird dabei als Grafik- oder Animationsdatei in die Webseite eingebunden. Banner verweisen als Hyperlink auf die Website des Werbenden.

Benchmarking
Der Vergleich von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen im eigenen Unternehmen sowie mit denen in fremden Unternehmen.
Blogroll
Eine Liste von externen Links, die auf andere Blogs oder Websites verweist.
Brand Awareness
Bekanntheitsgrad einer Marke
Brand Community
Menschen, die ein Teil einer Markenwelt sind. Diese Markengemeinschaften sind über soziale Netzwerke verbunden.
Buzz
Technik zur Erzeugung von Mundpropaganda (Word-of-Mouth), um bspw. ein Produkt bekannter zu machen.
Call-To-Action (CTA)
Handlungsaufforderungen an Konsumenten innerhalb einer Kampagne – wird häufig in Form eines Buttons oder Links wie „jetzt gratis testen“ eingesetzt.
Click-Through-Rate (CTR) (auch Klickrate genannt)

Verhältnis von Klicks auf einen Werbebanner zu den gesamten Werbeeindrücken (Ad Impressions).

Cloaking
Bezeichnet die Vorgehensweise, Besuchern einer Website und Suchmaschinen unterschiedliche Inhalte oder URLs bereitzustellen.
Content
Inhalt einer Webseite
Conversion-Rate
Verhältnis von Besuchern einer Website zur getätigten Transaktion. Kann auch als Umsatz- oder Umwandlungsrate gesehen werden und wird in Prozent angegeben.
Cookie-Tracking
Kleine Dateien, die von Anwendungen auf Ihrem Computer gespeichert werden können, um Ihre Computeraktivitäten zu verfolgen.
Cost-per-Click (CPC)
Abrechnungsmodus, bei dem der Werbekunde pro Klick auf ein von ihm gebuchtes Online-Werbemittel (z.B. Banner) bezahlt.
Crawler
Ein Computerprogramm, das automatisch das Internet durchsucht und Webseiten analysiert und ggf. nach bestimmten Kriterien sortiert.
Deep Links
Auch als Hyperlinks bezeichnet, die direkt zu einer bestimmten Unterseite einer Website führen.
Duplicate Content
Identische Inhalte, die über mehrere URLs erreichbar sind.
Early-Adopter
Nutzer, die die aktuellsten technischen Neuerungen deutlich früher als die breite Masse verwenden.
Earned Media
Content über eine Marke, der sich durch Empfehlungs- und Verbreitungsleistungen der Nutzer ergibt, also WOM (Word-of-Mouth), jeglicher Buzz (Posts, Likes etc), Viralität. Earned Media stellt die vertrauenswürdigsten Inhalte über eine Marke dar, da diese direkt von den Nutzern kommen.
Facebook-Fanpage
Seite auf Facebook, die sich vom persönlichen Profil unterscheidet. Organisationen, Unternehmen oder Künstler können solch eine Seite anlegen, um mit Kunden oder Fans in Kontakt zu treten.
FollowFriday
Eine Methode, jeden Freitag, anderen Twitter-Usern seine Lieblings-Twitterer zu empfehlen.
Google AdSense
Dienst von Google, der Werbeanzeigen gegen Bezahlung auf fremden Webseiten platziert.
Google-Index
Datenbank von Google – umfasst alle Websites, die von Google indexiert wurden.
Hashtag
Ein durch das Raute-Symbol markiertes Stichwort, welches einem Post oder Tweet eine thematische Zuweisung gibt.
Heavy User
User, die eine Plattform sehr oft und intensiv nutzen.
Social Impact Score

Vernetzungsgrad einflussreicher Meinungsträger

Infografik

Vereint mehrere Diagramme in einem Bild und ermöglicht damit eine kompakte und informative Darstellung von komplexen Inhalten.

Instant Messaging

Steht für Nachrichtenübermittlung nahezu in Echtzeit. Im Vergleich zur E-Mail müssen Nachrichten nicht erst abgerufen werden, sondern erscheinen sofort auf dem Bildschirm. Neben reinen Text-Mitteilungen können Dateien aller Art wie Bilder und Videos übertragen werden.

Interaktionsrate

Quotient aus Interaktion der User und Reichweite des unternehmenseigenen Social Media Kanals – Wie gut ist es gelungen, die eigene Community zur aktiven Teilnahme zu mobilisieren?

Keyword

Suchbegriff, nach denen der Nutzer mit Hilfe der Suchmaschine sucht.

KPI (Key Performance Indicator)

Leistungskennzahlen, die die unternehmerischen Leistungen widerspiegeln.

Landing-Page

Speziell eingerichtete Website, auf die der Nutzer über einen externen Link gelangt. Die Landing-Page zielt darauf ab, den Besucher direkt zu der Webseite zu leiten, auf der konkrete Inhalte einfach aufbereitet sind und er eine gewünschte Aktion ausführen kann.

Long Tail Keywords

Die Summe selten gesuchter Suchbegriffe.

Mashup

Erstellung neuer Medieninhalten durch die Kombination bereits bestehender Inhalten.

Newsjacking

Aktuelle Neuigkeiten, Schlagzeilen oder Ereignisse werden aufgegriffen und in Beziehung zu den Werbebotschaften einer Marke gebracht, wodurch die Marke ein erhöhtes Medieninteresse erzielen kann.

Online-Community

Virtuelle Gemeinschaft von Internet-Nutzern.

Online Reputation Management

Beschreibt alle Aktivitäten, die sich mit dem Monitoring, der Analyse und dem Managen von Veröffentlichungen über eine Privatperson, eine Organisation oder ein Unternehmen im Internet beschäftigen.

Owned Media

Kommunikationskanäle, die direkt vom Unternehmen bespielt werden und über die, das Unternehmen mit seinen Kunden in Kontakt treten kann, z.B. Corporate Blog oder Website usw.

Paid Media

Eine gekaufte Medialeistung – bezahlter Content, wie z.B. Werbung in Suchmaschinen, Anzeigen usw.

Page Impression (PI)

Abruf einer einzelnen Seite innerhalb eines Webauftrittes durch einen User.

Return-on-Investment (ROI)

Eine Kennzahl, die das Verhältnis zwischen Gewinn und investiertem Kapital angibt.
Der ROI wird berechnet, indem der Gewinn durch die Kosten geteilt wird, und dient zumeist bei Projekten als Rendite-Evaluierungsverfahren.

RSS

Sind Dateiformate für Web-Feeds zum einfachen Veröffentlichen von Inhalten.

Search Engine Result Page (SERP)

Ergebnisseite der Suchmaschinen

Social Bookmarking

Lesezeichen (engl. bookmarks), die zu bestimmten Webseiten führen. Diese werden nicht wie gewöhnlich im Browser, sondern in einem Social-Bookmark-Portal im Internet gespeichert.

Social Networks

Soziale Netzwerke im Internet, in denen Freunde, Bekannte oder Fremde mit gleichen Interessen aufeinander treffen und sich digital vernetzen.

Social Games

Spiele, die man in Social Networks gemeinsam mit Freunden oder Bekannten spielt.

Social Impact Score

Vernetzungsgrad einflussreicher Meinungsträger

Social Tagging

Gemeinschaftliches Indexieren. Online-Inhalte werden von Mitgliedern einer Community mit individuellen Schlagwörtern versehen, damit sie zum einen durchsuchbar werden und zum anderen auch von anderen Nutzern verwendet werden können.

Traffic

Besucherströme, also Mengen von Besuchern, die sich auf einer Internetseite bewegen. Traffic im engeren Sinne bezeichnet die Zugriffe auf eine Seite. Gemessen werden kann Traffic also anhand der entstehenden Datenmengen oder auch durch die Anzahl der Page Impressions (PI).

Targeting

Zielgruppengenaue Schaltung von Werbemitteln auf Websites.

Usability

Benutzerfreundlichkeit, die durch eine einfache und intuitive Bedienung der Website und durch die Anpassung der Website an die Bedürfnisse der Nutzer erreicht wird.

User-Generated-Content

Digitale Inhalte im Web (z.B. Fotos, Videos, Texte, Präsentationen etc.), die von den Nutzern einer Seite selbst erstellt werden.

User-Experience

Nutzererlebnis – umschreibt alle Aspekte der Erfahrungen eines Nutzers bei der Interaktion mit einem Produkt, Dienst, einer Umgebung oder Einrichtung.

Viral-Marketing

Gezielte Mundpropaganda oder Informationsflut, die mit einer sehr hohen Geschwindigkeit über Social Media Kanäle verbreitet wird.

Webtracking

Erfolgskontrolle, Steuerung und Effizienzanalyse einer gesamten Website und vor allem auch der angewandten Online Marketingmaßnahmen.

Word-of-Mouth-Marketing

Beeinflussung der Mundpropaganda durch Unternehmen oder Agenturen.

Folgen Sie uns!

Abonnieren

Pin It on Pinterest

Bitte weitersagen!

Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!