Safaris, Savannen und unberührte Natur – all das kommt uns in den Kopf, wenn wir an Tansania denken. Doch Tansania hat noch viel mehr zu bieten: der tansanische Markt ist einer der am schnellsten wachsenden in Afrika. Aus diesem Grund sind wir besonders stolz darauf, dass wir mit dem National Internet Data Center (NIDC) nun einen eigenen, starken Systemkunden auf dem afrikanischen Kontinent haben.

Im Interview berichtet uns Romina Gersuni (Global Strategy Managerin bei pressrelations) etwas über Systemkundengeschäfte und die Zusammenarbeit mit dem NIDC.

Hallo Romina, erzähl uns doch ein bisschen darüber, was du bei pressrelations genau machst.

Ich bin seit 5 Jahren bei pressrelations als Global Strategy Managerin tätig und verantworte als solche die strategische Weiterentwicklung und den Vertrieb der hauseigenen Produkte und Software. Die Entwicklung und das strategische Wachstum unseres internationalen Kundenportfolios sowie die Betreuung unserer internationalen Standorte zählen ebenfalls zu meinen Aufgaben. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickle ich Kooperationsstrategien und systemtechnische Komplettlösungen. Oft fungiere ich hier als Coach und helfe dabei, die Medienbeobachtung und Analyse in den jeweiligen Märkten zu etablieren und zu expandieren.

Wie ist denn die Zusammenarbeit mit dem NIDC eigentlich zustande gekommen?

Der NIDC ist bereits seit langem ein national und international tätiger Dienstleister. Bei der Übernahme eines lokalen Unternehmens für Medienbeobachtung wurden sie auf pressrelations aufmerksam. Abdul Mombokaleo, der Leiter des NIDC, nahm sich der Sache kurzerhand persönlich an und entschied, nach Deutschland zu fliegen, um mehr über pressrelations zu erfahren. Viele Gespräche, Meetings und nach einigen Monaten stand fest, dass der NewsRadar® X nun auch in Tansania seine Heimat gefunden hat.  Unsere aktuelle Arbeit mit dem NIDC oder, genauer gesagt, mit MEMO, dem Media-Intelligence-Bereich von NIDC, geht weit über Software hinaus: Wir entwickeln Strategien und bieten Beratungsleistungen und Wissensaustausch. Dies entspricht unserer Vorstellung von einer optimalen Zusammenarbeit.

Was bedeutet es für uns, nun auch Systemkunden in Tansania zu haben?

Tansania ist beim Wirtschaftswachstum in Afrika auf Platz 5 (World Bank Report 2018). Die Beteiligung des Privatsektors an der Entwicklung des Landes stellt eine Finanzierungs- und Innovationsquelle dar. Wie in vielen Wachstumsmärkten ist auch in Tansania die Internet- und besonders die Social-Media-Nutzung sehr stark, entsprechend auch der Bedarf an Listening, Analysen und Entwicklung. Das passt hervorragend zu pressrelations, denn auch wir sind immer an Innovation und Weiterentwicklung interessiert. Der neue digitale Service erleichtert es den Verantwortlichen, Entscheidungen kostengünstig und effizient über mehrere Märkte zu definieren.

Was ist der Unterscheid zwischen Systempartnern und Systemkunden?

pressrelations verbindet künstliche Intelligenz in Form von hauseigener Systemsoftware mit menschlicher Expertise, um systemtechnische Komplettlösungen für die Media-Intelligence-Branche zu entwickeln. Diese Komplettlösungen werden von Monitoring-Organisationen und Kommunikationsspezialisten auf der ganzen Welt verwendet.

Eine Systempartnerschaft zu haben kann viele Vorteile mit sich bringen: Darunter fallen Unternehmenserweiterung und Sicherung von technologisch hohen Standards, Branchentrends sind frühzeitig erkennbar und es kann gemeinsam auf diese reagiert werden.

Unsere Systemkunden aus dem Media-Intelligence-Bereich beziehen unsere firmeneigenen Systemlösungen, wie Crawler-Technologien, Media Monitoring, das PR-Office oder die Frontend-Weblösung, den NewsRadar® X. Unsere Systemkunden können des Weiteren entscheiden, ob sie unsere Technologien mit oder ohne Label verwenden. Jeder Systemkunde, der seine Expertise mit der Softwarelösung von pressrelations kombiniert, ist in der Lage, jedes Netzwerkmitglied global zu vernetzten und gleichzeitig lokal handeln zu lassen.

Die einzige Ausnahme stellt hier die Kooperation mit Media Track, einem AI-basierten Spezialisten für Printdigitalisierung, dar. Die technologischen Stärken beider Unternehmen werden gebündelt und resultieren in einer einzigartigen Komplettlösung für Medienbeobachtung.

Wie wird man Systemkunde/Systempartner bei pressrelations?

Der erste Schritt ist die Kontaktaufnahme. Einen technologischen Partner auszuwählen, ist für jedes Unternehmen eine folgenschwere Entscheidung. Dabei sind Verständnis und Vertrauen das A und O.
Es folgen Webinare, Demos und Meetings. pressrelations freut sich, den Kunden beim Wachstum bestmöglich zu unterstützen.

 

Wenn Sie mehr zu unseren Kooperationsmöglichkeiten erfahren möchten, finden Sie hier alle Informationen und Pressemitteilungen dazu. Sie haben auch die Möglichkeit, direkten Kontakt mit unserer Global Strategy Managerin Romina Gersuni aufzunehmen.
The following two tabs change content below.

Pin It on Pinterest

Bitte weitersagen!

Teilen Sie den Artikel mit Ihren Freunden!