Zu den Medienberichten über die gehackte Website von Dr. Wolfgang Schäuble, MdB, erklärt das Abgeordnetenbüro
11.02.2009, 14:57
"Das Bestehen einer Sicherheitslücke im Content Management System (CMS) Typo3, das auch auf der Abgeordnetenwebsite von Dr. Wolfgang Schäuble, MdB, Verwendung findet, war hier bereits vor der widerrechtlichen Veränderung der Website bekannt. Es wurden sofort alle erforderlichen Maßnahmen veranlasst, um die Sicherheitslücke zu schließen. Dies bedarf aus technischen Gründen jedoch einige Zeit. Der Angriff verdeutlicht einmal mehr die Sensibilität des Mediums Internet und die Notwendigkeit von entsprechenden Schutzmaßnahmen. Die Abgeordnetenseite wird derzeit einem Relaunch unterzogen und in Kürze wieder in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

Im Übrigen war der Angreifer zwar schnell, aber offensichtlich nicht sachkundig. Die Zuständigkeit für die Vorratsdatenspeicherung liegt beim Bundesministerium der Justiz (BMJ) und nicht beim Bundesministerium des Innern (BMI).“


Sebastian Pieper
Büroleiter
Bundestagsbüro
Dr. Wolfgang Schäuble, MdB
Bundesminister des Innern
Platz der Republik 1
1 1 0 1 1 Berlin
Tel.: 030 / 227 - 72 6 00
Fax: 030 / 227 - 56 3 50


Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Link zur Pressemitteilung:
http://www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=356267

Druckversion
PDF
© 2014 pressrelations GmbH - Impressum | AGB
YouTube
Twitter
Facebook
pressrelations auf