Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bahn AG
Bahn ruft Bundesmittel für Schienennetz komplett ab
11.01.2008, 12:00
Bahn ruft Bundesmittel für Schienennetz komplett ab
 
Rund 3,6 Milliarden Euro Bundesmittel im Jahr 2007 investiert / Schwerpunkt bei Ertüchtigung des bestehenden Netzes
 
(Frankfurt am Main, 11. Januar 2008) Die DB Netz AG hat im vergangenen Jahr die Bundesmittel für Erhalt und Ausbau des Schienennetzes in Höhe von 3,58 Milliarden Euro komplett abgerufen. „Wir freuen uns, wie im Vorjahr wieder alle zur Verfügung stehenden Mittel des Bundes in unser Netz investiert zu haben“, erklärt Dr. Volker Kefer, Vorstandsvorsitzender der DB Netz AG. Ursprünglich war eine Investitionssumme des Bundes von rund 3,3 Milliarden Euro vorgesehen, die aber unterjährig auf 3,58 Milliarden Euro angehoben werden konnte.
 
Die Gelder wurden vorwiegend in den Erhalt des bestehenden Netzes investiert. „Wir haben allein 1,6 Milliarden Euro in den Oberbau, also die Erneuerung von Schienen, Schwellen und Schotter, investiert“, führt Dr. Kefer aus. Insgesamt wurden mehrere tausend Baumaßnahmen durchgeführt, bei denen 4.400 Kilometer Schienen und rund 1.800 Weichen erneuert sowie 3,9 Millionen Tonnen Schotter und über 3,3 Millionen Schwellen ausgetauscht wurden.
 
Auch im Jahr 2008 setzt sich das intensive Baugeschehen fort. Im Schnitt wird jeden Tag an rund 600 Baustellen gearbeitet, wobei weiterhin die Erneuerung des Oberbaus auf den hoch belasteten Hauptstrecken und Eisenbahnknoten sowie Präventionsmaßnahmen im Vordergrund stehen.
 
 
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt: Konzernsprecher/
Leiter Unternehmenskommunikation
Oliver Schumacher
Ressort Infrastruktur und Dienstleistungen
Sprecher Martin Walden
 



Berlin - Veröffentlicht von pressrelations

Link zur Pressemitteilung:
http://www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=309494

Druckversion
PDF