Branded Iphone Applications für das Marketing immer relevanter – BSI-Studie zeigt: Marketer unterschätzen den crossmedialen Erfolg über Mundpropaganda
20.10.2008, 10:32
Nur wenige Unternehmen nutzen bisher das Marketingpotenzial von Branded Iphone Applications, um den Konsumenten über interaktive Inhalte zu Co-Marketern zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Brand Science Institute (BSI), in der insgesamt 1.350 Iphone Heavy-User in Deutschland und den USA zur Nutzung von Branded Applikationen befragt wurden.

Bemerkenswert dabei: Rund 61% der untersuchten Probanden haben sich selbst, oder über Empfehlung, bereits kostenlose Iphone Applikationen von Marketingherstellern auf das Iphone heruntergeladen. Rund 71% nutzen die Applikation gelegentlich, während 16% der befragten User den Einsatz von Iphone Branded Entertainment als häufig bezeichneten. Insgesamt 84% haben kreative Applikationen Freunden und Bekannten vorgeführt. Auf Nachfrage der Selbsteinschätzung wurden besonders involvierende Inhalte im Durchschnitt 14-15 Personen vorgeführt. Weniger involvierende Inhalte wurden maximal 1-3 Personen dargestellt.

„Die Ergebnisse unsere Studie können zum jetzigen Zeitpunkt lediglich grobe Tendenzen darstellen“, so Dr. Nils Andres, Geschäftsführer des Brand Science Institute. „Im Rahmen der Studie wurde aber deutlich, dass gerade amüsante oder besonders sinnvolle Funktionen mit einer Vielzahl an Freunden und Bekannten geteilt werden“, so Andres. „Wenngleich der Markt für Iphones vergleichsweise zu etablierten Handyherstellern bisher beschränkt ist, kann man feststellen, dass der Effekt einer interaktiven Vorführung und die hieraus entstehende Mund-zu-Mund-Propaganda eine deutliche Wirkung auf den Verbreitungsgrad relevanter Markeninhalte und Marken-Recallwerte hat“, so Andres weiter.

Es konnte aber auch erforscht werden, dass der Markt für Branded Iphone Apps. bisher wenig entwickelt ist. Das Angebot beschränkt sich auf wenige Unternehmen, wie beispielsweise Chanel, British Airways oder Carling Beer. „Vielfach beklagen deutsche Marketer den geringen Verbreitungsgrad des Iphones und die geringe Einflussnahme auf den Download von Applikationen“, so Andres. „Auf Basis unserer Ergebnisse ist der Markt für viele markenrelevante Applikationen stark unterentwickelt. Unternehmen, die diese Chance jetzt nutzen, können sich bei einer kreativen Umsetzung über ein effizientes Marketing und viele kostenlose Markenkontakte über ihre Co-Marketer freuen“, so der Medienexperte.


Kontakt:
Brand Science Institute GmbH & Co.
Neuer Wall 50, 20354 Hamburg
Tel. :+49.40.822 186 390
Fax :+49.40.822 186 450
E-Mail: jac@b-s-i.org  
Internet: http://www.bsi.ag


Hamburg - Veröffentlicht von pressrelations

Link zur Pressemitteilung:
http://www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=342875

Druckversion
PDF